Mom Shaming: Es ist schon wieder passiert.

Aktuell fühle ich mich ein bisschen wie Jeanne d’Arc an der Mama-Front. Ständig konfrontiert mit Situationen, die Mütter verunsichern sollen und ständig darum bemüht, mich eben nicht verunsichern zu lassen. Stichwort: Mom Shaming. Ich habe das Gefühl, dauernd werden meine persönlichen Grenzen attackiert und mehr denn je will ich sie aber gewahrt wissen. Permanent fühle Mom Shaming: Es ist schon wieder passiert. weiterlesen

„Du bist Mama. Du kannst das nicht.“

34 ungelesene E-Mails in meinem Gmail-Postfach. Aufforderungen, bei irgendwelchen Gewinnspielen mitzumachen (Mach ich vielleicht später. Ein Wochenende im Hotel wär geil …), Nachrichten zum Tod der Queen (Ich bin noch immer bewegt.), Anfragen auf Willhaben (Nein, ich bringe keine Handtasche vorbei, die ich verschenke …). Und ein Mail von einer gewissen Sabrina Soundso: „Liebe Kathi, „Du bist Mama. Du kannst das nicht.“ weiterlesen

Sport nach der Schwangerschaft: Mein 5 Kilometer-Erfolg

Dass man das mit dem Planen als Mama oder werdende Mama gleich mal vergessen kann, hatten wir ja schon. Zum Beispiel dachte ich ja auch, dass ich eine super sportliche Schwangere sein würde. Ich hab mich Pregnancy Workouts machen sehen, hab mir von einer Personal Trainerin eigens ein Mom-to-be-Programm zusammenstellen lassen. Und dann war ich Sport nach der Schwangerschaft: Mein 5 Kilometer-Erfolg weiterlesen

Momente mit dem Baby, die man als Mama nicht vergisst. Leider.

Es gibt Momente im Leben als Mama, die vergisst man nicht. Zum Beispiel, wenn dich dein Baby zum ersten Mal bewusst anlächelt. Gänsehaut, Tränen der Rührung, Glücksgefühle hoch tausend. Ein unbeschreiblicher Augenblick. Oder die volle Windel nach einer überstandenen Kolik. Erleichterung. Dankbarkeit. Demut. Und es gibt Momente im Leben als Mama, die vergisst man nicht. Momente mit dem Baby, die man als Mama nicht vergisst. Leider. weiterlesen

Bauch raus! Oder: Scheiß auf den After Baby Body!

„Und, passt du schon wieder in deine alten Jeans?“. Verdammt. Ich hab’s schon wieder getan. Ich hab einer weiteren Freundin, die eine Woche vor mir ihr Kind bekommen hat, ein SMS geschickt und gefragt, wie es ihr mit ihrem After Baby Body geht, während ich in Unterwäsche vor dem Spiegel stehe, meinen Bauch wiederholend einziehe Bauch raus! Oder: Scheiß auf den After Baby Body! weiterlesen

Ich bin eine Übermutter. Und es stört mich nicht im Geringsten …

Vorhin bin ich nach Hause gekommen. Ich war zum ersten Mal ohne Kind unterwegs (in einer Hose, die mir noch immer viel zu eng ist …). Wieder ein bisschen mein altes Ich spüren. Drei Stunden. Und die haben gereicht, um mich und mein Leben komplett in Frage zu stellen. Gegen Ende der Schwangerschaft sehnte ich Ich bin eine Übermutter. Und es stört mich nicht im Geringsten … weiterlesen

„Warte ab, bis du selbst ein Kind hast …“

Angefangen hat es mit meiner Mama, als ich acht war. Vielleicht jünger. „Du wirst schon noch sehen! Warte ab, bis du allein wohnst und deine Unterhosen selbst waschen musst.“ Die zu waschenden Unterhosen lassen sich ersetzen durch: Essen kochen, Rechnungen zahlen, … bis hin zum ultimativen Lieblingssager: „Warte nur mal ab, bis du selbst ein „Warte ab, bis du selbst ein Kind hast …“ weiterlesen

Hast du noch Pläne oder bist du schon Mama?

Ich hatte es mir gut ausgerechnet und hatte einen super Plan: Ich wollte zwischen Weihnachten und Silvester entbinden. Dann würde ich mit meinem Freund am 31. auf dieses aufregende Jahr mit einem Mini-Schluck Sekt anstoßen und sagen: „Auf ein noch viel bunteres und genauso spannendes 2022!“ Er würde „Santé“ sagen, wir würden uns küssen, währen Hast du noch Pläne oder bist du schon Mama? weiterlesen

Ein Fall für die Versicherung: Wie Pamela Reif mir fast eine Klage einbrachte

Lockdown Nummer Ich-hab-keine-Ahnung: Ich habe Home Workouts für mich entdeckt. Entweder Schnurspringen im Hof oder Pamela Reif-HIIT-Turnstunden daheim vorm Fernseher. Burpees, Mountain Climbers, Sit Ups – das volle Programm. Und danach: sterben. Wer einmal ein PF-Programm durchgezogen hat, weiß, wovon ich spreche … Noch 20 Sekunden durchhalten. 19, 18, 17, … Weitermachen! 16, 15, 14, … Ein Fall für die Versicherung: Wie Pamela Reif mir fast eine Klage einbrachte weiterlesen

Über die Herausforderung der Wohnungssuche

Wenn man schwanger ist, verändert sich das Gehirn. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Ähnlich wie in der Pubertät. Und ähnlich komisch benimmt man sich teilweise. Dazu gibt’s übrigens ein super geniales Buch von Abigail Tucker: „Was es bedeutet, eine Mutter zu werden.“ Unsere Wohnungssuche war eine Herausforderung. Plötzlich waren da so viele Anforderungen, die es zu Über die Herausforderung der Wohnungssuche weiterlesen