Ich hab ein Bild im Kopf. Gleich hast du’s auch …

Ich hab ja so meine Erfahrungen mit nackten Nachbarn. Liegt entweder daran, dass ich ein FKK-Radar habe und das sofort ausschlägt, wenn einer seine Hose fallen lässt oder aber in meiner Nachbarschaft ziehen sich verhältnismäßig viele aus, ohne dabei die Rollo runterzulassen. Was weiß ich … Gestern jedenfalls hatte ich wieder einen dieser Freikörper-Momente. Einen Ich hab ein Bild im Kopf. Gleich hast du’s auch … weiterlesen

Polizeikontrolle in Kapstadt. Oder: Das Ende meiner Lebensträume

T. erzählt von seinem siebenseitigen Lebenslauf. Zuerst irgendwas mit Medien, dann irgendwas mit IT und später irgendwas mit Finanzen. „Du hast echt schon alles gemacht. Bestimmt auch Pornos“, witzelt S.„Habe ich tatsächlich“, antwortet T. Stille. Nachsatz: „Nicht als Schauspieler, sondern als Cutter.“ Er erzählt vom freundlichen Ambiente am Set und dass es immer Orangensaft gab. Polizeikontrolle in Kapstadt. Oder: Das Ende meiner Lebensträume weiterlesen

Als ich am Cape Point beinahe inneren Frieden gespürt habe …

Cape Point. Etwa 60 Kilometer im Südwesten von Kapstadt. Unser erstes Ausflugsziel. Hm. Stimmt nicht ganz. Am Abend unserer Ankunft waren wir im Pokoloko, Lolopoko, Pololoko oder wie auch immer es heißt. Eine Bar direkt am Strand, der Hotspot für Surferboys, die irgendwie alle gleich aussehen: Knackig, braungebrannt und schulterlange, blonde Haare. Momentan ist hier Als ich am Cape Point beinahe inneren Frieden gespürt habe … weiterlesen

Über Zitronen, Hundescheiße & Nahtod-Erfahrungen

Serwas, Grüß Gott und hallo, hier bin ich wieder! Und endlich kann ich sagen, warum ich so lange weg war: Ich hab mir einen ziemlich großen Traum erfüllt – ich habe als Ghostwriterin für die wunderbare, lustige, inspirierende und gescheite Susi Safer ein Buch geschrieben. „Wenn dir das Leben Zitronen gibt“, heißt es und es geht Über Zitronen, Hundescheiße & Nahtod-Erfahrungen weiterlesen

Was nie passieren wird. Meine Anti-Bucket-List

Ich finde, ich brauche eine Bucket-List. Ja, ich weiß, ich bin hinten nach mit dem Trend, aber dafür hab ich zum Beispiel schon immer gerne Reis mit Fisch und Gemüse gegessen. Demnach bin ich quasi eine Bowl-Pioneerin. Und ich liebe es nicht erst seit dem Waldbaden-Hype, in der Natur spazieren zu gehen. Gleicht sich also Was nie passieren wird. Meine Anti-Bucket-List weiterlesen

Was schlimmer als schlecht Küssen ist …

Das ist er! Das ist der Mann, mit dem ich den Rest meines Lebens verbringen möchte, dachte ich mir, als ich ihn zum ersten Mal sah: Merlin. Hätte mir jemand gesagt, ich soll meinen Traummann zeichen – er hätte so ausgesehen: Markantes Gesicht, wunderschönes Lachen, gepflegte Zähne, ausdrucksstarke Augen, … Als er sich beim Vorbeigehen dann Was schlimmer als schlecht Küssen ist … weiterlesen

Wie der Handwerker meinen Kühlschrank & meine Seele reparierte …

Es gibt Momente, die würde ich nicht gerade zu meinen Sternstunden zählen. Diesen hier zum Beispiel … Kurze Vorab-Info, damit die Story auch verständlich ist: Mein alter Kühlschrank war kaputt, mein Vermieter hat einen neuen für mich besorgt. Soweit, so gut. Einziges Problem: Das neue Teil hat Geräusche gemacht, als wäre eine Baby-Katze im Gemüsefach Wie der Handwerker meinen Kühlschrank & meine Seele reparierte … weiterlesen

Hände hoch, das hier ist ein Uber-Fall!

Donnerstag Abend nach der Arbeit. Ich bin noch in der Stadt verabredet. Mit einem guten Freund, den ich leider viel zu selten sehe. Ich bin müde, aber gleichzeitig freue ich mich auf das Treffen. Und auf die Pizza, die ich mir bestellen werde. Extra-Käse. Geil. Ich checke mir online eine Fahrt mit Uber. Die App Hände hoch, das hier ist ein Uber-Fall! weiterlesen