Meine Fähigkeit, die Hos’n runterzulassen …

„Liebe Miss Bunthemup, ich bin wahnsinnig stolz auf dich, dass du endlich gelernt hast, dir beim Aufs-Klo-Gehen auch die Unterhose runterzuziehen.“

Es gibt tatsächlich eine Sache in meinem Leben, auf die ich sehr, sehr stolz bin! Auch wenn sie vermutlich etwas seltsam klingen mag … Ich weiß auch nicht einmal, ob mich irgendjemand in diesem Universum in diesem konkreten Fall auch nur ansatzweise nachempfinden kann. Und ein bisserl peinlich is es mir auch … Aber egal, ich hau’s einfach raus:

Ich bin wahnsinnig stolz darauf, dass ich es endlich gelernt hab, mir beim Aufs-Klo-Gehen auch die Unterhose runterzuziehen! Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich einfach nur meine Hose oder Leggings brav bis zu den Knien gezogen und einfach losgelegt hab. Jo eh, mit dem Resultat, dass dann alles in die Hos’n gegangen ist. Und das ist mir nicht nur in meinen eigenen vier Wänden passiert, sondern auch beim Fortgehen.

Jetzt werden sich einige fragen: „Wie zur Hölle kann sowas passieren? Und was macht man nur in so einer Situation???“. Ersteres kann ich nicht beantworten, ich habs einfach angenommen – quasi als kleine Schwäche meinerseits. Aber zweiteres ist gar nicht mal sooo herausfordernd.

Im ersten Moment, wenn man völlig aufgebrezelt in irgendeinem uncharmanten Klo in einer abgeranzten Bar steht, denkt man sich eigentlich nur: „Okay, jetzt pass ich wenigstens super zum Inventar!“
ABER, die Lösung nach dieser Erkenntnis ist einfach: Die feuchte beziehungsweise in Urin ertränkte Unterhose ausziehen, in ein bisserl Klopapier einwickeln, in einem nicht minder abgeranzten Mistkübel beseitigen, und danach so selbstbewusst wie noch nie besagtes Klo verlassen und weiter Party machen.

Glaubt mir: Dass ich es geschafft hab, mir mit fast 34 Jahren nicht mehr wortwörtlich in die Hos’n zu machen, erleichtert nicht nur mein Portemonnaie ungemein – Unterhosen gehen mit der Zeit ordentlich ins Geld – sondern entstresst auch sehr beim Fortgehen!

instagram.com/bun_themup

Ein Kommentar

  1. 🤣🤣🤣🤭Ich fühle mit, kann ich verstehen! Jetzt weiss ich endlich wie all die Unterhosen ins Fundbüro finden. Bist du dir sicher, dass du deine Höschen immer in einem Eimer entsorgt hast? Richtig tolle Story, danke dafür! Doris

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.