Max, Chantal und noch einer …

So, ich muss jetzt einmal eine Lanze für alle Single-Männer da draußen brechen. Die haben es in puncto Partnersuche auch nicht immer leicht. Wie folgende Geschichte beweist …

Ein Freund von mir, nennen wir ihn Max. Max ist ein schöner Name. Erinnert mich an Max Herre, meinen Teenie-Schwarm … Ich glaub, ich hab mir damals „Mit dir“ circa 389.876 angeschaut. Und jedes einzelne Mal hab ich mir vorgestellt, ich wäre Joy Denalane. Er bringt Ende August übrigens ein neues Album raus. Moment, bin kurz abgedriftet. Bin wieder da. Kann schon wieder weitergehen.

Also Max hatte vor etwa drei Wochen auf Tinder ein Match mit … wie nennen wir sie? Nehmen wir Chantal. Das kommt, wenn man auf Google „unbeliebte weibliche Vornamen“ eingibt. Eigentlich hat sie einen Doppelnamen verdient: Chantal-Mandy. Okay, Einer noch. Chantal-Mandy-Jane. Chantal-Mandy-Jane-Chayenne-Jellanie. Gut, gut, ich mach schon weiter. Aber das hat sie verdient. Ihr werdet schon sehen … 

Max schreibt Chantal an. Chantal antwortet. Die beiden chatten ein bisschen miteinander. Max fragt nach einem Date. Chantal sagt Ja und dass sie im Moment halt ein bisschen eingedeckt ist, aber das legt sich wieder. „Macht nix“, sagt Max und freut sich, dass sie sich mit ihm verabreden will.

Sie chatten fröhlich weiter …

Eine Woche später …

Max unternimmt einen neuen Versuch, sich mit seiner Tinder-Prinzessin ein Rendezvous auszumachen.
Max: „Hey, wie sieht’s aus bei dir? Wollen wir uns demnächst treffen? Sonst kommt mir noch ein anderer zuvor … ;-)“
Chantal: „Ja, klar!“
Max: „Wann hast denn Zeit?“
Chantal: „Heute hätte ich eigentlich nichts vor.“
Max: „Ich auch nicht. Drink?“
Chantal: „Hm, weiß nicht … Zum Ablenken wäre es eh super, aber eigentlich bin ich nicht so in Stimmung.“
Max: „?“
Chantal: „Hab eine Absage bekommen.“
Max: „Also wär ich eh nur dein Plan B gewesen?“
Chantal: „Nein, bitte denk nicht so!!“
Max: „Hört sich aber gerade sehr danach an …“
Chantal: „Wenn ich ganz ehrlich bin … Der, mit dem ich heute was ausgemacht hatte, wär zu mir heim gekommen und wir hätten Netflix geschaut und Chips gegessen. Ich wäre also so oder so nicht rausgegangen. Und jetzt hat er mir halt in letzter Minute abgesagt … Ich werde mich jetzt gleich mal duschen gehen und mir eben allein einen schönen Abend … Aber wenn du magst, können wir uns heute fix was für Donnerstag ausmachen :-))“
Max: „WTF?!“

Chantal – Audio wird aufgenommen …

In einer dreiminütigen Sprachnachricht erklärt sie ihr Dilemma:

Also er, der andere Typ, ist ein bisschen ein Vollhonk. Es hat vor Ewigkeiten angefangen und sie weiß nicht, was mit ihm los ist. Aber das ist jetzt absolut vorbei mit ihm, weil wer ist sie bitte, dass sie sich da von ihm verarschen lässt. Wo kommen wir da hin bitte?? Er sagt ihr nämlich dauernd ab, muss man sich einmal vorstellen … Koffer! Echt, hey! Frechheit. Skandal. Pfffff!!!

Und, wie soll sie es jetzt sagen – es ist echt scheiße und schwer zu erklären, was da abgeht. Aber es sind mal Tatsachen und denen muss man halt ins Auge sehen. Aber er, der Typ, der ist jetzt ganz sicher abgeschrieben. Wirklich. Nur: Sie hat jetzt drei Mal ins Klo gegriffen und jetzt will sie leben. Und sie können echt gern was trinken gehen. So ist das ja auch wieder nicht. Weil er ist eh auch ganz okay. Also, ja, so circa läuft das …

Ein Kommentar

  1. Kathi, du bist echt super. Du solltest Bücher schreiben. So talentiert! Lieben. Gruß Barbara

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.