Bügelbrett, Bügelbrett, Bügel… ooooh, Schuhe!

Samstag Vormittag, SCS.

Mein Haushalt braucht ein neues Bügelbrett. Meine Mama hat mir ein neues Bügeleisen geschenkt. Eines, das die Temperatur von selbst regelt. Das erkennt mittels irgendeines Dampfsensors, über welchen Stoff man gerade drüber rattert und passt die Hitze dementsprechend. Oder so. Wie auch immer. Jedenfalls ist das Gerät größer als das, das ich bislang daheim hatte, sodass es nicht in die Halterung passt und deshalb ein neues Brett her muss.

Ich liebe es ja zu bügeln. Tatsächlich. Ich mag den Geruch frisch gebügelter Wäsche. Und der Akt an sich hat etwas Meditatives für mich. Dabei kann ich wirklich gut abschalten. Entweder leg ich gute Musik auf oder lasse Netflix laufen. Meine aktuelle (und spät entdeckte) Sucht: Suits. Bitte, können wir irgendwann besprechen, wie süß Gabriel Macht eigentlich ist?!

Aber jetzt zurück zu … Wo war ich? Aja, ich brauche ein neues Bügelbrett. Vom Leiner hab ich noch einen Gutschein, also hol ich mir das Teil dort. Das Möbelhaus ist quasi am Ende der SCS. Heißt: Ich muss an circa 300 Shops vorbei. Ah, da fällt mir ein: In der SCS ist ja auch dieser Make up–Laden, Nyx. Dort könnte ich mir eigentlich diese eine Lidschatten-Palette holen, die ich schon länger auf meiner imaginären Einkaufsliste hab. Passt, guter Plan, das mach ich schnell.

Ich biege bei einer der Parkplatzeinfahrten ab. Lieber wär’s mir ja, ich könnte vorher das mit dem Bügelbrett erledigen, weil was man hat, das hat man … Hat schon meine Oma immer gesagt und mich mit dem Sager in Richtung Unentspanntheit geprägt. Aber das geht jetzt so nicht … Weil dann müsste ich eine extra Runde drehen, um wieder zum Kosmetik-Shop zu gelangen. Und beim Leiner parken und zurückgehen, geht auch nicht, weil das Geschäft nicht in dem riesigen Komplex drinnen ist. Kompliziert ist das in der SCS mit dem Parken und Auto fahren … Na, egal. Ich bin eh gleich fertig …

15 Minuten später …

Lidschattenpalette: Check. Ah, Vero Moda. Könnte ich noch kurz reinschauen, wenn ich schon da bin … Ahhh und im Stock drüber ist doch dieses dänische Einrichtungs- und Dekogeschäft. Wie heißt das noch schnell? Irgendwas mit So … So so … Søstrene Grene. Genau! Vielleicht haben die so einen Pflanzenständer, nach dem ich schon so lange suche.

35 Minuten später …

So, jetzt hab ich’s aber, oder? Wobei … Kerzen wären halt auch nicht schlecht. Wer weiß, wann ich’s das nächste Mal wieder in die SCS schaffe. Auf die paar Minuten auf oder ab kommt es auch nicht mehr an. Ich hüpf schnell zu IKEA rüber.

Und jetzt ratet mal, wer mit Kerzen, Pflanzenständer, einem neuen Blazer, einer Lidschattenpalette, neuen Sneakers, einem Mikrofaserbadehandtuch (sehr praktisch für Reisen, weil sehr platzsparend!), einem Schöpflöffel und … ohne Bügelbrett nach Haus gefahren ist … !?

2 Kommentare

  1. Bügelbretter werden ja völlig überbewertet!
    Und du kannst ja noch mal hinfahren.
    Und dann noch mal.
    LG Sabienes

    Antworten

  2. Haha das ist das leiden von den einkaufscentern, kauf dinge die man nicht geplant hat zu kaufen, nimmst halt den küchentisch zum bügel oder ich schick dir meines ich brauchs eh nicht

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.