Der erste Urlaub. Oder: Kannst du bitte ein Foto machen?!

Es heißt immer, der erste gemeinsame Urlaub ist eine Zerreißprobe. Da ist schon was Wahres dran. Wenn man 24 Stunden am Tag aufeinander klebt, kommt man auf Dinge drauf, die man so vorher noch nicht wusste und mit denen man vielleicht so auch nicht gerechnet hätte … Etwa, dass der andere zwei Tage hintereinander die gleiche Unterhose trägt*

* Bei der Sache mit der Unterhose handelt es sich lediglich um ein willkürlich gewähltes Beispiel. Dieses Beispiel steht in keinem Zusammenhang mit der Person, mit der ich verreist bin!

Ich war auf alle Fälle ziemlich aufgeregt vor meinem Debut-Ausflug mit Markus. Neben seinem eigentlichen Job in der Marketing-Branche bloggt er seit bald zwei Jahren auf dersteira.at. Über Sport, Rennräder, Socken, Kaffee – Lifestyle eben. Und genau deshalb hat Hornig ihn für ein Event ins Falkensteiner Margareten eingeladen. Laut Navi exakt 17 Minuten von meiner Wohnung entfernt. Perfekt. „Sollte aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen etwas schief laufen zwischen uns und wir uns bis aufs Letzte zerstreiten oder uns gegenseitig anekeln, bin ich in einer knappen Viertelstunde wieder daheim“, dachte ich mir und sagte als seine Begleitung zu. „Wär halt super, wenn du dann ein paar Fotos von mir machen könntest“, sagte er. Ich nickte pflichtbewusst und kooperativ. Was ich zu dem Zeitpunkt noch nicht wusste: Mit ein „ein paar“ meinte er 765 … Was mich wiederum zu Folgendem bringt:

Vier Dinge, die ich gerne gewusst hätte, bevor ich mit einem Blogger verreist bin:
  • Das Ladegerät ist wichtiger als ich! „Ahhh, mein Charger!!“, rief Markus und fischte nach dem Netzteil. „So, aber ich glaub, jetzt haben wir alles“, sprach er weiter, marschierte an mir vorbei durch die Tür und ließ diese hinter sich ins Schloss fallen. Negativ! Der werte Herr hatte mich im Zimmer vergessen. Hat er wieder gut gemacht, indem das Mittagessen auf ihn ging … Jaaa, ich geb’s zu: Ich bin bestechlich, wenn’s um gutes Essen, guten Wein und guten Humor geht. Mit letzterem kann er auch punkten. Wär da nur die Sache mit dem Alkohol. Seine Challenge: 2018 keinen Tropfen trinken. Naja, nobody is perfect 😉
  • Ein Foto reicht nicht! Auch 30 sind zu wenig … Ich schwöre, ich habe noch nie so oft in meinem Leben auf einen Kameraauslöser gedrückt wie in diesen Tagen. Circa alle drei Minuten wurde ich als Fotografin eingespannt. Markus an der Bar, Markus auf dem Laufband, Markus im Bett … Aber hey: Das Motiv kann schon was!
  • Sport geht vor Schlaf! IMMER! Und auch vor einigen anderen Dingen … Als er sagte, dass wir um 22 Uhr 15 noch ins Gym müssen, dachte ich mir, es ging um ein Foto. Tja! Falsch gedacht. Wir haben tatsächlich trainiert. Also nach einer kurzen Bildersession. Muss man so sehen: Hollywood Stars zahlen für einen Personal Coach. Hier geht die Motivation aufs Haus. Nice!
  • In meiner Tasche ist mehr Zeug von ihm als von mir. Ich weiß nicht, wie er’s gemacht hat, aber er hat’s geschafft, HEIMLICH seinen halben Hausrat in meiner Handtasche zu verstauen. Praktisch: Seine Geldtasche war auch drin … 😉

Zum Schluss noch zwei Sachen:

Wenn du Markus Fritz heißt und in Villach lebst, ist das hier für dich: Ich mag dich – trotz, eigentlich sogar wegen all deiner Wahnsinnigkeiten! Und dass sag ich jetzt nicht, weil ich Angst vor einer Retourkutsche hab. Ich mein es wirklich so!!

Und für alle anderen: Hier geht’s zu seinem Blog: dersteira.at

Foto schwarzweiß
Puh, ich schau ziemlich fertig aus auf dem Bild. Trotzdem lieb ich das Foto!

8 Kommentare

  1. Jetzt kann ich verstehen wie es meinen Freund wohl geht. Mittlerweile hat er gottseidank gelernt, dass wenn ich sage, er soll 1 Foto machen, er auch mehrere macht und ned eben nur 1.

    Alles Liebe!

    Antworten

  2. Das hört sich ja nach einem super Urlaub an 🙂
    Mein Mann ist manchmal auch etwas genervt wenn ich ein paar mehr Bilder machen will, aber da muss er durch.
    Liebe Grüße Sabrina

    Antworten

  3. Haha … ja das kenne ich gut! Ich glaube so läuft es bei den meisten Bloggern ab … meistens eher umgekehrt ;-). Das kann natürlich nervig sein, aber du hast dich ja damit bestens arrangiert :-)!.

    Schönen Abend!
    lg
    Verena

    Antworten

  4. Da hast du aus den 765 Fotos aber immerhin ein paar wirklich tolle rausbekommen 🙂 Spaß beiseite, der erste Urlaub zusammen ist wirklich immer eine Herausforderung. Gut, wenn man da ein Hintertürchen hat, noch besser, wenn dann alles so gut klappt.

    Liebe Grüße,
    Marilena von http://marilenamueller.de/

    Antworten

  5. Haha, ein wirklich lustiger Beitrag! Dass Männer aber selber 1000 Sachen mit sich rumschleppen müssen aber nie ne Tasche mitnehme wollen, kenne ich nur zu gut. Meiner drückt mir auch immer alles auf. 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.